Weißplatten-Höhlensystem

Auf österreichischer Seite ist im Katastergebiet 2114 das bedeutendsten Objekt das Weißplatten-Höhlensystem, welches 2012 durch Verbindung der Mäanderhöhle mit dem WP-Schacht-93 entstanden ist. Die Höhle weißt eine Ganglänge von 4140 m auf und ist mit 512 m Tiefe (Stand 09/2018) die mit Abstand tiefste derzeit bekannte Höhle in Vorarlberg. Viele offene Fortsetzungen warten noch auf ihre Erforschung!


Bilder:
H. Flatz, R. Tsukalas, A. Klampfer, M. Kreuss, P. Schmidinger